BKXJ0229.jpg
 

Erdenbann

Szenische Lesung

Ein Lustspiel in Vier aufzügen von oskar Ernst Bernhardt


09./10./11. Mai 2019 | 20:00 Uhr

LEITUNG: Robert lebhaft

Indien im frühen 20. Jh. – Auf der Teeplantage des Herrn Bär scheint alles nach seinem geregelten Gang zu laufen sowie der altvertraute Frieden zu herrschen. Als jedoch die zwei Nichten, Viola und Lilli, aus Deutschland eintreffen, wandeln sich schnell die gewohnten und sorglosen Tage des gutmütigen Onkels in das Gegenteil um. 

Eines Tages unternehmen sie gemeinsam einen Ausflug in die indische Felsenlandschaft, um einen Freund Bärs, einen indischen Yogi, zu treffen und begegnen dabei zufällig einem deutschen Bekannten wieder, namens Erich Wolters, der mit einer kleinen Gruppe Forscher nach Indien gereist ist. Sie erfahren von ihm, dass sich unter den Forschungsreisenden auch sein Freund und Erzrivale Dr. Johannes Lippmann befindet, mit dem er zumeist wissenschaftliche Auseinandersetzungen in der Vergangenheit zu führen pflegte. Wolters ist nämlich Okkultist und geht von der Annahme aus, dass das menschliche Gehirn nicht immer fähig ist >Wirklichkeit< von >Traum< zu unterscheiden, wohingegen der Naturwissenschaftler Lippmann an der Unbeirrbarkeit des Verstandes vehement festhält.

Die Nichten Bärs bekommen von der Sache mit und wittern darin eine günstige Gelegenheit die verbleibenden Urlaubstage in Indien besonders abenteuerlich zu gestalten, sodass sie gemeinsam einen raffinierten Plan austüfteln, mit dem sie Wolters bei seinem wissenschaftlichen Duell mit Lippmann zum Sieg verhelfen möchten. Es kommt schließlich zur Einwilligung sowie Ausführung des Plans, woraufhin sogar dem Yogi eine wichtige Rolle zukommt und Lippmann wahrlich zum Spielball aller Beteiligten wird.

Zunächst scheint das Vorhaben zu gelingen und besonders die Nichten ihren Spaß daran zu haben. Mit der Zeit jedoch entstehen immer mehr unvorhergesehene Situationen und die Ereignisse beginnen sich langsam zu überschlagen....das Experiment gerät außer Kontrolle und ein Wettlauf mit der Zeit wird entfacht, bei dem alle Beteiligten schließlich an die Grenzen ihres eigenen Verstands geraten....die ursprünglich für klar gehaltenen Linien zwischen Wirklichkeit und Phantasie scheinen sich zu verwischen und ein jeder beginnt sich selbst vermehrt zu fragen: Was ist Wahrheit? Was ist Phantasie? Was ist von Bedeutung? Gibt es mehr als das, was der Verstand begreifen kann? Gibt es den Erdenbann?

Besetzung

Es spielen:

Nicole Albrecht als  "Viola Ebers"
Sarah Sonnenschein als "Lilli Braun"
Prashant Chauhan als  "Ram-Lal"
Jannis Hain als “Johannes Lippmann"
Martin Petzenhammer als “Erich Wolters"
Martin Bernhard als “Otto Bär"
Matthias Ruile als “Ernst Luck"
Robert Lebhaft als “Robert”


Regie: Robert Lebhaft

Assistenz: Nicole Albrecht

Reservierung

Bitte fülle das Kontaktformular aus. Du erhältst in Kürze eine Bestätigung.

Erdenbann

09./10./11. Mai 2019
Beginn jeweils 20:00, Kartenverkauf ab 19:30


Karten: 9€/7€ erm.

Datenschutzerklärung *
Ich habe die Datenschutzerklärung (www.studiobühne.com/impressum) zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden.

 

neue studiobühne

Neuturmstr. 5  (Eingang Am Kosttor)
80331  München