Gegen_die_Demokratie-10.jpg

BEWERBUNGEN

DEIN PROJEKT AN DER STUDIOBÜHNE

Am_Feuer-092.jpg

Szenisches Praktikum WS 19/20

Leitung: Dr. KATRIN KAZUBKO

 

Juli Zeh

„Good Morning, Boys and Girls“


Ort: Neue Studiobühne twm, Neuturmstr. 5, Eingang: Am Kosttor

Beginn: Mo 9. September 2019 um 10 Uhr (s.t.)


Allgemeine Informationen: Das Wahlpflichtmodul Theaterpraxis steht Theaterwissenschafts-Studierenden aller Studiengänge und Fachsemester offen (Bachelor: ab dem 2. Fachsemester). Praktikum (WP 1.1) und Übung (WP 1.2) werden im WS 2019/20 wieder als Blockveranstaltung in den Semesterferien 9. September 2019 bis 11. Oktober 2019, jew. Mo-Fr 10-16 Uhr angeboten. Die Endproben (12.-15. Oktober) und drei Aufführungen (16.-18. Oktober) finden in der ersten Semesterwoche statt.


Minutiös plant Jens, genannt „Cold“, den Amoklauf an seiner Schule. Ins Täterprofil passt er perfekt: Er ist 16, Außenseiter, hört böse Musik, spielt gern Counter Strike, schreibt blutige Kurzgeschichten.
Dass es vor ihm andere Amokläufer gab, ist ihm bewusst, also muss er eben krasser sein. Schon hört er seine Eltern auf CNN Interviews geben, orchestriert im Kopf den eigenen Nachruhm, das weltweite Betroffenheitspathos. Erst als „Cold“ Susanne, eine Mitschülerin, kennenlernt, nimmt die Geschichte eine ungeahnte Wendung…
„Zeh spannt ein Netz von Bezügen, in dem alle ihren Teil an Schuld tragen ... Amokläufe können nicht monokausal begründet werden, so eine Hauptthese des Stücks, die durch das überraschende Ende noch einmal bekräftigt wird.“ (dpa)


Anmeldung: Alle an diesem szenischen Experiment Interessierte sind am Mittwoch 17. Juli um 18.00 (c.t.) zu einem persönlichen Vorgespräch auf der Studiobühne eingeladen, bei der auch die Bewerbungsmodalitäten (Lebenslauf, Motivationsschreiben, kurzes Exposé zum Stück) besprochen werden. Wer bei der Vorbesprechung verhindert ist, sollte einen Sprechstundentermin vereinbaren.

Die Teilnehmeranzahl ist auf 14 Personen beschränkt.

Voranmeldungen mit einem kurzem Lebenslauf und einem Motivationsschreiben sind ab sofort per Mail an: K.Kazubko-Wigger@lmu.de zu richten.


WP 1.2 Wissenschaftliche Reflexion des szenischen Praktikums (Übung)

Einführend und begleitend zum szenischen Praktikum findet in der Übung eine wissenschaftliche Reflexion in Bezug auf die szenische Umsetzung statt, wobei grundlegende Konzeptionsfragen, die Auswahl der Fragen, Besetzung, Musik, Bühne Kostüme sowie dramaturgische Fragen im Mittelpunkt stehen.


Beginn: Mo 9. September 2019 , 10 Uhr (s.t.) Ort: Neue Studiobühne twm, Neuturmstr. 5,

Eingang: Am Kosttor



.

Erdenbann

Leitung: Robert Lebhaft

 

Probenzeitraum: ca. Ende Februar bis Anfang Mai
Aufführung: 9. bis 11. Mai 2019

Gesuchte Rollen:

männlich:
Okkulter Wissenschaftler, junger Gelehrter< -
>Teeplantagenbesitzer, "Onkel Bär"< -
>Indischer Yogi<

weiblich:
>Nichte Bärs<

Beschreibung des Stücks:
Das Stück handelt von einem wissenschaftlichen Duell zweier Freunde, welches sie und ihre Angehörigen letztlich in immer komischere Verwicklungen sowie an die Grenzen ihres eigenen Verstands führt"

Kontaktemailadresse: ishdorun@gmail.com